Die Sommerschule

Erstmalig wird am Ende der kommenden Sommerferien, vom 11. bis zum 22. August 2014, eine Sommerschule am Gymnasium Wellingdorf angeboten. Zwei Wochen wird für die Schüler und Schülerinnen der sechsten bis achten Klassen  montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr Nachhilfeunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik angeboten. Hierüber berichteten in dieser Woche auch die Kieler Nachrichten.

„Die Sommerschule“ weiterlesen

Amerika-Austausch

USA-Austausch 2013

Im Zeitraum vom 1. bis zum 20. Oktober dieses Jahres begaben wir, 20 Schüler der Jahrgänge 12 und Sekunda des Gymnasiums Wellingdorf unter der Aufsicht von Frau Bartholmé und Frau Köhler, uns auf einen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Gretna, Nebraska und flogen anschließend bis zum 25. Oktober in die Hauptstadt der Vereinigten Staaten, nach Washington, D.

„Amerika-Austausch“ weiterlesen

Kooperation mit der Wirtschaft

Unser Partnerunternehmen Förde-Sparkasse

Mit einem weiteren renommierten Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich hat das Gymnasium Wellingdorf seit kurzem ein Kooperationsabkommen. Die Förde-Sparkasse, die schon seit Jahren Praktikanten unserer Schule betreut hat und im Rahmen der Zusammenarbeit Wirtschaft – Schule für Fortbildungsveranstaltungen verantwortlich zeichnet, war gern bereit, auch mit dem Gymnasium Wellingdorf eine Kooperation einzugehen.

Unser Partnerunternehmen Debeka

Seit dem Herbst 2009 verfügt unsere Schule über eine zweite Kooperation mit einem ortsansässigen Partnerunternehmen. Es handelt sich um die Debeka, ein renommiertes Versicherungsunternehmen, das sich auf den privaten Krankenversicherungsschutz spezialisiert hat. Der Kieler Geschäftsführer der in Koblenz ansässigen Gesellschaft, Arne Jessen, sagte unserem Gymnasium eine Zusammenarbeit auf mehreren Gebieten zu. Dazu zählen Praktikumsbetreuung, Unterrichtsbesuche und Erstellung von Bewerbungen. Das Gymnasium Wellingdorf freut sich, neben einem Industrieunternehmen nun auch ein Dienstleistungsunternehmen zu seinen Partnern zählen zu können.

Unser Partnerunternehmen Zöllner GmbH

Seit Juli 2008 hat auch das Gymnasium Wellingdorf einen Partner in der Wirtschaft. In einer kleinen Feier unterzeichneten der geschäftsführende Gesellschafter der Zöllner-GmbH , Dr. Philipp Murmann, und Schulleiter Uwe Borstelmann den Kooperationsvertrag. Die Firma, die u. a. die technische Ausrüstung für Warnanlagen an Bahnstrecken herstellt und damit weltweit erfolgreich ist, wird dem Gymnasium Praktikumsplätze, Vortragsangebote und Betriebsbesichtigungen bieten, unsere Schule wird das Unternehmen unterstützen, indem es etwa seine Auszubildenden fördert, Firmenangehörige zu schulischen Veranstaltungen einlädt und schulische Einrichtungen (Jazzband, Sanitätsdienst) bei Veranstaltungen der Zöllner-GmbH zum Einsatz bringt.

In einer von der Industrie- und Handelskammer zu Kiel herausgegebenen Presseerklärung unterstrich der Schulleiter die Bedeutung, die einer solchen Partnerschaft im Hinblick auf die ökonomische Bildung unserer Schülerinnen und Schüler zukomme. Wir freuen uns, dass – nach dem Vorbild vieler Kieler Schulen – endlich auch das Gymnasium Wellingdorf einen Kooperationspartner hat. Den Vertrag mit Leben zu füllen, haben sich die Fachschaften der Schule (insbesondere die Fachschaft Wirtschaft/Politik) als vorrangiges Ziel gesetzt.

Die Beziehung zu dem in Kiel-Wellsee ansässigen Unternehmen stellte für unsere Schule übrigens  Studienreferendar Jens Finger her, der einen persönlichen Kontakt zu der Firma und dem geschäftsführenden Gesellschafter für das Gymnasium Wellingdorf fruchtbar machte. Vielen Dank dafür!

Zisch 2010 – Zwei Klassen machen Zeitung

Zickenpost.de: Wie sich Träume im Laufe der Jahre verändern

Bloß nicht Fische sortieren

Kiel. Die Zukunftsträume von Kindern verändern sich, je älter sie werden. Während sie in der Vorschulzeit und am Anfang der Grundschule wie die Achtjährige Denise oder der Sechsjährige Tim von Berufen wie Tierpflegerin, Feuerwehrmann Polizist oder Pilot träumen, sieht das in der vierten und fünften Klasse schon ganz anders aus. „Zisch 2010 – Zwei Klassen machen Zeitung“ weiterlesen