Autorenlesung mit Cornelia Franz am 29.11.2017

„Wie kommen Sie eigentlich auf Ihre Ideen?“, „Wie viele Bücher haben Sie schon geschrieben?“, „Wie lange brauchen Sie für ein Buch?“, „Was geschieht, wenn Ihnen das Cover nicht gefällt?“

Solche und ähnliche Fragen stellten interessierte Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe Cornelia Franz. Die bekannte Jugendbuchautorin aus Hamburg hat am 29.11.2017 in zwei Lesungen für die 5. und 6. Klassen am Gymnasium Wellingdorf aus Ihrem 2016 erschienenen Jugendbuch „Passwort Villa X“ gelesen.

Gespannt verfolgten die Schüler die Passagen aus dem Buch, in dem es um Carlo, einen vermeintlich hochbegabten Jungen, geht, der von seinen Eltern auf ein Eliteinternat geschickt und dort zusammen mit seiner Klasse auf eine einsame Insel entführt wird. Wie er dieser Situation entkommt, erfahren die Schülerinnen und Schüler durch die Lektüre des Buches in der Klassenbibliothek oder indem sie es aus der Schulbibliothek ausleihen. Einige sind durch die Lesung so angeregt, dass sie „Passwort Villa X“ auf ihre Weihnachtswunschliste setzen wollen und sogar in einigen Nikolausstiefeln wurde das Buch bereits gefunden.

Die vielen Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer hat Cornelia Franz geduldig beantwortet und zum Beispiel erzählt, dass sie erst mit Mitte 30 zum Schreiben gekommen ist, indem sie Erlebnisse aus ihrer eigenen Kindheit zum Gegenstand ihres ersten Jugendbuches gemacht hat. Mittlerweile kann die junggebliebene 61-Jährige schon seit vielen Jahren vom Schreiben leben, worüber sie sehr glücklich ist, da ihr früher oft gesagt wurde, mit Schreiben könne man kein Geld verdienen. Doch man kann es und dass es außerdem noch Spaß macht, hat Cornelia Franz eindrücklich gezeigt.

Anja Fandel

Unsere Balladen-Inszenierung

Ein Eindruck aus dem Unterricht

[bild quelle=“https://gymnasium-wellingdorf.de/wp-content/uploads/2016/09/16-7-Balladen-Lars-als-Mörderin.jpg“]

Wir, die 7a am Gymnasium Wellingdorf, haben anstelle einer Klassenarbeit im Fach Deutsch Balladen inszeniert. Die Balladen durften wir selbst auswählen. In einigen Deutschstunden konnten wir dann in verschieden großen Gruppen daran arbeiten, diese mit unseren Ideen zu verknüpfen und auf unsere Art und Weise darzustellen; natürlich mussten wir auch für jede Stunde schriftlich wiedergeben, was wir genau erreicht haben. Zudem erläuterten wir unsere Inszenierung schriftlich, das heißt wir mussten unsere Auswahl der Darstellungsformen genau begründen. „Unsere Balladen-Inszenierung“ weiterlesen

Lesungen und Schreibwerkstatt in der Mittelstufe

[bild quelle=“https://gymnasium-wellingdorf.de/wp-content/uploads/2016/02/16-2-Schreibwerkstatt-und-Lesung-Özdogan.jpg“]

Autor Selim Özdogan zu Gast am Gymnasium Wellingdorf

Lesen Sie gern Kurzgeschichten noch unbekannter junger Schriftsteller/innen? Dann haben wir einige Literaturtipps für Sie: „Dieses eine Schaufenster“ von Isabell Engelhard, „Ashley“ von Gözde Demirsöz und „Knapp entronnen“ von Finn-Lukas Busse beispielweise. Diese sehr unterschiedlichen, aber allesamt sehr gelungenen Texte unserer Schülerinnen und Schüler aus dem 8. und 9. Jahrgang entstanden Ende Januar unter Anleitung des Autors Selim Özdogan, dem bereits 1995 mit seinem Roman „Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist“ ein sehr überzeugendes Debüt gelang und der seitdem unablässig erfolgreich produktiv ist. „Lesungen und Schreibwerkstatt in der Mittelstufe“ weiterlesen

Johann Theede – ein Architekt vom Kieler Ostufer

Unsere Ausstellung

[bild quelle=“https://gymnasium-wellingdorf.de/wp-content/uploads/2014/04/johann_theede_portrait_foto-klein.jpg“] Der aus Ellerbek stammende Architekt Johann Theede hat die Architektur Kiels – sowohl in der Innenstadt als auch auf dem Kieler Ostufer – in den ersten zwei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts maßgeblich mitgestaltet. So baute er 1910/11 an der Schönberger Straße 67 in Wellingdorf eine Schule, die ursprünglich als Mittelschule geplant war und in der ab 1914 die ersten Schüler der Königlichen Oberrealschule, Vorläuferin des heutigen Gymnasiums Wellingdorf, unterrichtet wurden. „Johann Theede – ein Architekt vom Kieler Ostufer“ weiterlesen

Sommerschule – Licht am Ende der Ferien!

Am Montag, dem 11. August 2014, beginnt erstmals die zweiwöchige Sommerschule am Gymnasium Wellingdorf. Wir freuen uns schon auf 17 Schülerinnen und Schüler und neun Lehrkräfte, die bei der Premiere dabei sein werden, und erwarten euch, um 10 Uhr in der Eingangshalle unserer Schule, von wo aus wir uns auf die Klassenräume im vorderen Haupthaus verteilen werden. „Sommerschule – Licht am Ende der Ferien!“ weiterlesen