Alte Liebe rostet nicht

Die Schulzeit prägt uns ein Leben lang. Aus tiefer Verbundenheit mit ihrer ehemaligen Schule und in der festen Überzeugung vom besonderen Geist des Gymnasiums Wellingdorf haben die Geschwister Bartsch, ehemalige Wellingdorfer Schüler, die Geschwister-Bartsch-Stiftung ins Leben gerufen. Sie unterstützen dadurch unsere vielfältige pädagogische Arbeit zum Wohle unserer Schülerinnen und Schüler.

https://gymnasium-wellingdorf.de/wp-content/uploads/2017/02/Artikel-KN-vom-07-12-2016-Geschwister-Bartsch-Stiftung.pdf

Eine quadratische Grünfläche inmitten unseres Schulgebäudes mit Zugang zur Mensa … und kaum jemand nutzt sie!

Damit das in Zukunft einmal anders wird, haben die Schülerinnen und Schüler des Kunstprofils in der Sekunda a Entwürfe für dieses kostbare geschützte Stück Land in Form von Zeichnungen und Modellen angefertigt, die bis zum 26.2. 2016 in der Schülerbücherei unserer Schule ausgestellt sind.

Der aktuelle Zustand des Innenhofes:

„Eine quadratische Grünfläche inmitten unseres Schulgebäudes mit Zugang zur Mensa … und kaum jemand nutzt sie!“ weiterlesen

Lesungen und Schreibwerkstatt in der Mittelstufe

[bild quelle=“https://gymnasium-wellingdorf.de/wp-content/uploads/2016/02/16-2-Schreibwerkstatt-und-Lesung-Özdogan.jpg“]

Autor Selim Özdogan zu Gast am Gymnasium Wellingdorf

Lesen Sie gern Kurzgeschichten noch unbekannter junger Schriftsteller/innen? Dann haben wir einige Literaturtipps für Sie: „Dieses eine Schaufenster“ von Isabell Engelhard, „Ashley“ von Gözde Demirsöz und „Knapp entronnen“ von Finn-Lukas Busse beispielweise. Diese sehr unterschiedlichen, aber allesamt sehr gelungenen Texte unserer Schülerinnen und Schüler aus dem 8. und 9. Jahrgang entstanden Ende Januar unter Anleitung des Autors Selim Özdogan, dem bereits 1995 mit seinem Roman „Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist“ ein sehr überzeugendes Debüt gelang und der seitdem unablässig erfolgreich produktiv ist. „Lesungen und Schreibwerkstatt in der Mittelstufe“ weiterlesen

Johann Theede – ein Architekt vom Kieler Ostufer

Unsere Ausstellung

[bild quelle=“https://gymnasium-wellingdorf.de/wp-content/uploads/2014/04/johann_theede_portrait_foto-klein.jpg“] Der aus Ellerbek stammende Architekt Johann Theede hat die Architektur Kiels – sowohl in der Innenstadt als auch auf dem Kieler Ostufer – in den ersten zwei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts maßgeblich mitgestaltet. So baute er 1910/11 an der Schönberger Straße 67 in Wellingdorf eine Schule, die ursprünglich als Mittelschule geplant war und in der ab 1914 die ersten Schüler der Königlichen Oberrealschule, Vorläuferin des heutigen Gymnasiums Wellingdorf, unterrichtet wurden. „Johann Theede – ein Architekt vom Kieler Ostufer“ weiterlesen

Sommerschule – Licht am Ende der Ferien!

Am Montag, dem 11. August 2014, beginnt erstmals die zweiwöchige Sommerschule am Gymnasium Wellingdorf. Wir freuen uns schon auf 17 Schülerinnen und Schüler und neun Lehrkräfte, die bei der Premiere dabei sein werden, und erwarten euch, um 10 Uhr in der Eingangshalle unserer Schule, von wo aus wir uns auf die Klassenräume im vorderen Haupthaus verteilen werden. „Sommerschule – Licht am Ende der Ferien!“ weiterlesen

Die Sommerschule

Erstmalig wird am Ende der kommenden Sommerferien, vom 11. bis zum 22. August 2014, eine Sommerschule am Gymnasium Wellingdorf angeboten. Zwei Wochen wird für die Schüler und Schülerinnen der sechsten bis achten Klassen  montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr Nachhilfeunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik angeboten. Hierüber berichteten in dieser Woche auch die Kieler Nachrichten.

„Die Sommerschule“ weiterlesen