Drachenboottage Kiel – SchulCup 2019

Alle machen sich startklar

Wieder einmal hat die Ellerbeker Turnvereinigung von 1886 e.V. zusammen mit den Wirtschaftsjunioren Kiel und mit freundlicher Unterstützung der Förde Sparkasse die alljährlichen Kieler Drachenboottage ausgerichtet.

Das Gymnasium Wellingdorf hat es sich nicht nehmen lassen, an dem SchulCup am Hörncampus, der im Herzen Kiels zwischen dem Bahnhof und dem Veranstaltungszentrum Halle400 ausgetragen wurde, teilzunehmen. Das Wellingdorfer Gymnasium stellte 19 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 und 8.

Die Wellis, ein eingeschworener Haufen motivierter Jungpaddlerinnen und -paddler, haben sich schon im Trainingsdurchlauf wenige Tage zuvor stark und lernwillig präsentiert und waren in der Lage, die Anweisungen ihrer Sportlehrkräfte Frau Hannemann und Herrn Peters sehr routiniert und schnell umzusetzen. Alsbald stellte sich heraus, dass reine Kraft fehl am Platz ist, wenn die Technik dazu fehlt. Folglich galt es also, möglichst kräftesparend Bewegungsabläufe zu implementieren und diese technisch sauber und möglichst synchron auszuführen, um am Freitag die Streckenlänge von 250 Metern erfolgreich gestalten zu können.

Getreu dem Motto „There is no I in team“ wurde den Schülerinnen und Schülern schnell klar, dass in einem 20-Mann-Boot nur wenig Platz für Individualismus ist, sondern dass es vielmehr darauf ankommt, wie man sich als Team abstimmt, um gemeinsam möglichst erfolgreich zu sein.

Melanie, Kristine, Rieke, Emelie, Mara, Emily, Emil, Ilyas, Greta, Chae-Min, Ersi, Till, Leo, Max, Lamya, Katinka, Almeyda, Alex und Sila haben das Wellingdorfer Gymnasium am 6. September 2019 mehr als würdig vertreten. Wurde es im ersten Durchlauf mit 1,35.88 min noch ein knapper dritter Platz, haben die Wellis sich im zweiten Durchgang um fast 13 (!!) Sekunden verbessert und mit einer Wahnsinnszeit von 1,23.84 Min. ihre Konkurrenz weit hinter sich gelassen.

Insgesamt haben sich die Paddler und Paddlerinnen der 7. und 8. Klasse mit tatkräftiger und stimmgewaltiger Unterstützung von Herrn Peters an der Trommel, Frau Hannemann als mitpaddelnde Geheimwaffe im zweiten Rennen und Herrn Borstelmann als Motivator auf der Tribüne mit 1,23.84 Min. die fünftbeste Zeit und schlussendlich einen ehrenvollen 12. Platz aller 7. und 8. Klassen aus Kiel sichern können.

Nächstes Jahr wollen die Nachwuchspaddlerinnen und -paddler auf jeden Fall wieder am SchulCup teilnehmen, um abermals ihren Teamspirit und Siegeswillen mit anderen Kieler Schulen zu messen. Die Siegermentalität kann man den Wellis spätestens nach dem zweiten Rennen gewiss nicht abstreiten.

Unser aller besonderer Dank gilt allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, den engagierten Lehrkräften und nicht zuletzt dem Förderverein, der durch die Übernahme des Teilnahmebetrags dieses tolle Event für uns alle möglich gemacht hat.

Anton Gnutow