Nachhaltigkeit

Die 17 Ziele der UN

Die UNESCO hat mit der Agenda 2030 und ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) einen globalen Plan zur Förderung nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten vorgestellt. Seit 2016 arbeiten alle Länder daran, diese gemeinsame Vision zur Bekämpfung der Armut und Reduzierung von Ungleichheiten in nationale Entwicklungspläne zu überführen. Dabei ist es besonders wichtig, sich den Bedürfnissen und Prioritäten der schwächsten Bevölkerungsgruppen und Länder anzunehmen – denn nur wenn niemand zurückgelassen wird, können die 17 Ziele bis 2030 erreicht werden. Die 17 Ziele sind:

  1. Armut in all ihren Formen und überall beenden
  2. Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.
  3. Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.
  4. Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern.
  5. Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen
  6. Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
  7. Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern
  8. Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern
  9. Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen
  10. Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern
  11. Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten.
  12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen
  13. Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen
  14. Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen
  15. Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen.
  16. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen
  17. Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen.

Nachhaltigkeit an unserer Schule

Man kann auf jeden Fall sagen, dass unsere Schule in sehr vielen Bereichen nachhaltig ist. Dabei helfen Schüler sowie Lehrer. Wir haben schon früh angefangen, das Thema Mülltrennung in die Klassen zu bringen und das mit Erfolg: Nun hat jede Klasse drei Mülleimer und weiß, was die Vorteile von einer ordnungsgerechten Trennung sind.

Außerdem besitzt unsere Schule auch ein Atrium, indem es grün und sauber ist, was man auch an der jährlich Entenpopulation sehen kann. Aktuell halten sich sogar Entenbabys am Teich auf.

Da die Insektenzahlen immer weiter zurückgehen, kümmern wir uns auch in diesem Bereich, indem wir ihnen ein Zuhause im Insekten-Hotel geben, das am Oberstufen Gebäude hängt. Unteranderem kümmern sich die Schüler und die Lehrer darum, dass alle mit den Schulsachen/Heften sorgfältig umgehen und nur recyceltes Papier benutzen. Auch gibt es bei uns immer mal Projekte zur Nachhaltigkeit sowie zur ordentlichen Wiederverwertung von Handys. Man sieht also, dass unsere Schule sehr nachhaltig ist.

Gepflegte Natur in unserem Innenhof für die Nachhaltigkeit


In unserem kleinen Teich können die Enten ihre Fähigkeit ausüben und schwimmen gehen.

Unsere Enten, die in unserem Atrium aufgezogen worden sind, haben von Frau Bökel und ihrer Truppe ein nettes Zuhause aufgebaut bekommen.